Studie: Food & Packaging beyond Corona

Studie: Stresstest Straßenbau 2020
Juli 8, 2020
„Ein Vordringen in neue Segmente ist aktuell nicht sinnvoll.“ Interview mit Lorenz Bachmeier zum „Stresstest Backwaren“
September 9, 2020

Ihr Ansprechpartner

t +49 (0) 89 1250 1590
presse[a]munich-strategy.com
Dr. Werner
Motyka
Matthias
Riemann
Dr. Werner
Motyka
Matthias
Riemann
STUDIE
06 / 2020

Food & Packaging beyond Corona

Die Auswirkungen der COVID-19-Krise stellen alle Unternehmen vor drastische Herausforderungen. Die Nahrungsmittel- und Verpackungsindustrie profitiert zwar als „systemrelevante“ Branche derzeit von einer Sonderkonjunktur, muss sich aber langfristig auf starke Veränderungen einstellen.

In der Studie „Food & Packaging beyond Corona“ richten wir den Blick auf die „Neue Normalität“ ab Mitte 2021, wenn die Pandemie in Deutschland weitgehend abgeklungen ist. Datengrundlage der Studie sind Tiefeninterviews mit Experten der Industrie und Marktforschung sowie die Munich Strategy Mittelstandsdatenbank mit Leistungs- und Strategiedaten von mehr als 3.500 mittelständischen Unternehmen.

1. „Neue Normalität“ ab Mitte 2021

Wir gehen davon aus, dass die Phase der „Neuen Normalität“ im Q2 oder Q3 2021 beginnt, wenn das Virus unter Kontrolle ist, Impfstoffe und Heilmittel sukzessive verfügbar werden sowie die Beschränkungen weitgehend wegfallen.

2. Auswirkungen auf sechs Handlungsfelder der Branche

Munich Strategy hat die wichtigsten Rahmenbedingungen der „Neuen Normalität“ identifiziert und ihre Auswirkungen auf sechs zentrale Handlungsfelder der Nahrungsmittel- und Verpackungsindustrie analysiert:
• Supply Chain
• Produktion
• Produkte & Preise
• Verpackung
• Vertriebskanäle
• Positionierung

3. Handlungsempfehlungen

Unsere Berater geben für jedes Handlungsfeld eine Einschätzung, welche Polarität wahrscheinlich ist und leiten daraus Handlungsempfehlungen für Hersteller der Nahrungsmittel- und Verpackungsindustrie ab.

Inhalte der Studie

    • Food & Packaging in der COVID-19-Krise
    • Vergleich Wachstumskraft und Widerstandskraft von Markenherstellern, Handelsmarkenherstellern und hybriden Herstellern
    • Rahmenbedingungen und Auswirkungen der Coronakrise auf die Funktionsbereiche der Nahrungsmittel- und Verpackungsindustrie
    • Supply Chain: Einschätzung der Entwicklung und Handlungsempfehlungen
    • Produktion: Einschätzung der Entwicklung und Handlungsempfehlungen
    • Produkte und Preise: Einschätzung der Entwicklung und Handlungsempfehlungen
    • Verpackung: Einschätzung der Entwicklung und Handlungsempfehlungen
    • Vertriebskanäle: Einschätzung der Entwicklung und Handlungsempfehlungen
    • Positionierung: Einschätzung der Entwicklung und Handlungsempfehlungen
KONTAKT

Wissen zusammenbringen.

Schutzgebühr: € 149,00 zzgl. MwSt.
Falls Sie ein Exemplar bestellen möchten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrer Rechnungs- und Versandadresse.

Ihr Ansprechpartner

Marisa Elsäßer
Munich Strategy GmbH & Co. KG
Türkenstraße 5
80333 München
t +49 – 89 – 1250 1590
presse[a]munich-strategy.com

Lesen Sie dazu

„M&A Trendradar für die Nahrungsbranche“ (Studie)
 

Lesen Sie dazu

„Mit Handelsmarken wachsen und Geld verdienen“ (Studie)