Studie: Stresstest Fertig- und Modulbau 2021

Podcast mit Matthias Riemann: „Das ‚New Normal‘ der Fleischwirtschaft“
April 15, 2021
Video-Interview mit Florian Wohlfart: „Was die besten Sanitärhersteller anders machen“
Mai 3, 2021

Ihr Ansprechpartner

t +49 (0) 89 1250 1590
presse[a]munich-strategy.com
Johanna
Grießhammer
Dr. Constantin
Greiner
Johanna
Grießhammer
Dr. Constantin
Greiner
STUDIE
02 / 2021

Studie: Stresstest Fertig- und Modulbau 2021

Wie wirkt sich die Krise auf das Wettbewerbsumfeld im Fertig- und Modulbau aus? Welche Unternehmen gewinnen weiter an Flughöhe, welche Unternehmen geraten unter Druck?

Getrieben durch das hohe Bauvolumen und die damit einhergehenden Kapazitätsengpässe – vor allem im urbanen Raum – konnten Fertig- und Modulbauer in den vergangenen Jahren extrem profitieren: Mit ihrem hohen Vorfertigungsgrad und industriellen Ansatz bieten sie im Neubau im individuellen Wohn- wie auch im
Mehrgeschoss- und Gewerbebau eine Alternative zum konventionellen Handwerk. In der COVID-19-Krise entstand jedoch aus verschiedenen Gründen auch Druck auf die so genannten „Low Performer“. In einer umfassenden Wettbewerbsanalyse hat Munich Strategy deshalb rund 45 Wettbewerber aus dem Fertig- und Modulbau untersucht und ihre Krisenfestigkeit in Zeiten von Corona analysiert.

Zentrale Erkenntnisse

1. Der hohe Grad an Fragmentierung und die Experimentierfreudigkeit in der Branche hat in vielen Segmenten noch keine dominanten Marktteilnehmer hervorgebracht.
2. Mit vergleichsweise geringen Eigenkapitalquoten weisen die Low Performer wenig Widerstandskraft auf und sind von Konsolidierung bedroht.
3. Gleichzeitig belegen viele Unternehmen im Fertig- bzw. Modulbaubereich explizite Nischen, die sich im Zuge der COVID-19-Krise mal mehr, mal weniger als krisenresistent erweisen.

Inhalte der Studie

    • Auflistung der rund 45 analysierten Unternehmen
    • Die Dreiklassengesellschaft im deutschen Fertig- und Modulbau
    • Übersicht und Kategorisierung ausgewählter mittelständischer Unternehmen des Fertig- und Modulbaus
    • Umsatzwachstum nach Leistungsklasse
    • EBIT-Quote nach Leistungsklasse
    • Eigenkapitalquote nach Leistungsklasse
    • Die Branchenstruktur der deutschen Modulbauer im Detail
    • Übersicht der finanziellen Position der Wettbewerber
    • Selbstevaluation und Managementagenda für Modulbauer
KONTAKT

Wissen zusammenbringen.

Schutzgebühr: € 199,00 zzgl. MwSt.
Falls Sie ein Exemplar bestellen möchten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrer Rechnungs- und Versandadresse.

Ihr Ansprechpartner

Marisa Elsäßer
Munich Strategy GmbH & Co. KG
Türkenstraße 5
80333 München
t +49 – 89 – 1250 1590
presse[a]munich-strategy.com

Lesen Sie dazu

„Stresstest Bau 2020“ (Studie)