Unternehmerabend 2017: „Digitalisieren oder digitalisiert werden?“

Vortrag: „Die Backware im Strukturwandel“.
April 27, 2017
EVENT
03 / 2017

‚Digitalisieren oder digitalisiert werden?‘ Unternehmerabend von Munich Strategy.

Wie schaffen es Mittelständler, die digitalen Entwicklungen aufzunehmen und zu nutzen, statt bloß „dabei zu sein“ oder in puren Aktivismus zu verfallen?

Impulsvorträge zur Digitalisierung im Mittelstand.

Der digitale Wandel sorgt nicht nur für neue Produkte und Prozesse, sondern auch für einen Umbruch tradierter Marktlogiken. Welche strategischen Chancen und Herausforderungen ergeben sich durch die Digitalisierung für den Mittelstand?
Diese Frage stand im Mittelpunkt des 8. Unternehmerabends zum Thema „Digitalisieren oder digitalisiert werden?“, zu dem Munich Strategy am 30. März 2017 einen exklusiven Kreis mittelständischer Unternehmer einlud. Im ‚Garden Salon‘ des Bayerischen Hofs bildeten spannende Impulsvorträge von marktführenden Mittelständlern und digitalen Pionieren den Rahmen für einen Ideenaustausch mit verschiedenen Standpunkten und Interessen:
„Regelbrecher im Vertrieb durch die Digitalisierung der Kundenansprache“
Helge Wieneke, Vorstand Bahlsen Gruppe
“Vorreiterstrategie in der Reisebranche durch Electronic Tag“
Dieter Morszeck, Geschäftsführer Rimowa
Sven Lepschy, Vice President Rimowa
“Freie Potenziale und Grenzen der Digitalisierung aus der Sicht eines Internet Pioneers”
Martin Oppenrieder, Start-up-Gründer und CEO Limango

Übersteht das aktuelle Geschäftsmodell den digitalen Wandel?

Fazit des Abends: Die Digitalisierung ist ein für mittelständische Unternehmer ein strategisches Kernthema. Die Herausforderung für Mittelständler besteht vor allem darin, die Potentiale der Digitalisierung für ihr jeweiliges Geschäftsmodell zu verstehen.
Am Anfang steht die Überprüfung des Status Quo: Werden wir mit dem jetzigen Geschäftsmodell und unserer momentanen Strategie auch in Zukunft Erfolg haben? Kann eine Digitalisierung von Aktivitäten in das existierende Geschäftsmodell integriert werden oder müssen komplett neue Geschäftsmodelle entwickelt werden, um den veränderten Bedingungen im Wettbewerb und neuen Kundenforderungen Rechnung tragen zu können? Nicht nur innovative Startups wie Limango können zu den Gewinnern der Digitalisierung gehören, sondern auch der deutsche Mittelstand hat dafür gute Voraussetzungen.

Ihr Ansprechpartner

t +49 – 89 – 1250 1590
presse[a]munich-strategy.com
Dr. Sebastian 
Theopold