Kurz gefragt: Wie stark wird die Baubranche von COVID-19 betroffen sein, Dr. Constantin Greiner?

Kurz gefragt: Ist Schokolade in Papier die Zukunft, Dr. Werner Motyka?
Januar 28, 2020
Dr. Sebastian Theopold im TV-Interview: „45% des Mittelstands sind gefährdet.“
Mai 4, 2020
Autor
Marisa Elsäßer

MEINUNG

Kurz gefragt: Wie stark wird die Baubranche von COVID-19 betroffen sein, Dr. Constantin Greiner?

„Auch in der ‚Post-Corona-Zeit‘ werden Unternehmen der Bauzulieferindustrie jede Menge Chancen haben.”

Dr. Constantin Greiner, Manager und Geschäftsbereichsleiter Bau bei Munich Strategy

Wir haben den Munich Strategy Manager und Bauexperten Dr. Constantin Greiner gefragt:
Wie stark wird die Baubranche von COVID-19 betroffen sein?
Dr. Constantin Greiner:  Ich denke, dass die deutsche Bauzulieferindustrie im Vergleich mit anderen Branchen eher glimpflich davonkommen wird. Auch in der ‚Post-Corona-Zeit‘ werden Unternehmen der Bauzulieferindustrie jede Menge Chancen haben. Dafür gibt es aus meiner Sicht vier Gründe:
  1. Die einzige Antwort auf die aktuelle Wohnungsknappheit ist neuer, zusätzlicher Wohnraum.
  2. Die Instandhaltung der bestehenden Infrastruktur in Deutschland bleibt wichtig, sie kann keinen Investitionsstop vertragen.
  3. Angestoßene Langzeitprojekte (Breitbandausbau, Nord-Süd-Stromtrassen, Schienennetz) mit Laufzeiten von zehn Jahren werden weitergeführt.
  4. Der Renovierungsmarkt, besonders der des privaten Wohnraums, ist äußerst krisenresistent. Das zeigen auch die geringen Schwankungen in den Jahren nach 2000 oder 2009.

Ihr Ansprechpartner

t +49 – 89 – 1250 1590
presse[a]munich-strategy.com
Dr. Constantin
Greiner