Innovations-Champions 2018.

Wachstum durch Differenzierung.
November 7, 2018
Das TOP 100 Ranking des Mittelstands 2018.
Februar 28, 2019

Ihre Ansprechpartner

t +49 (0) 89 1250 1590
presse[a]munich-strategy.com
Dr. Sebastian
Theopold
Nicola
Botzenhart
Dr. Sebastian
Theopold
Nicola
Botzenhart
STUDIE
12 / 2018

Innovations-Champions 2018. Ranking der innovativsten Mittelständler.

Für das Ranking in Kooperation mit der WirtschaftsWoche wurden zum achten Mal in Folge die innovativsten Mittelständler Deutschlands ermittelt. Grundlage des ‚Innovationsscores‘: Die Innovationskraft und die Performance der Unternehmen.

Über 3.500 deutsche Unternehmen mit einem Jahresumsatz zwischen 10 Mio. und 1 Mrd. Euro hat Munich Strategy untersucht. Grundlage für die finale Auswahl der 50 Innovationschampions ist der ‚Innovationsscore‘, der sich zu zwei Dritteln aus der Innovationskraft und zu einem Drittel aus der Performance der Unternehmen berechnet. Die Performance errechnet sich aus Umsatzwachstum, Ertragsquote und EBIT-Wachstum der letzten 4 Jahre. Für die Ermittlung der Innovationskraft wurde untersucht, inwieweit sich Unternehmen durch kontinuierliche Neuigkeiten auszeichnen (Innovationsdynamik), ob sie von Markt und Wettbewerbern als innovativ eingestuft werden (Innovationswahrnehmung) und ob sie nachhaltig in Innovationen investieren (R&D Power).

Innovations-Champions wachsen dreimal schneller als der Durchschnitt.

Die Auswertung zeigt: Die innovativsten Unternehmen sichern sich über die Jahre eine erhöhte Schlagkraft und somit eine stärkere Performance im Wettbewerbsvergleich. Die Top 50 wachsen fast dreimal schneller als der gesamte deutsche Mittelstand und erhöhen durch ihre kontinuierliche Innovationstätigkeit auch ihre Profitabilität in dreifacher Geschwindigkeit.
Performancevergleich durchschnittlicher Mittelstand vs. Innovations-Champions 2013-2016:

Technologie und Maschinenbau sind die innovativsten Branchen.

Wie im Ranking 2017 stellt der Technologie-Sektor mit 17 Unternehmen im Branchenvergleich die meisten Champions. Die Maschinenbau-Branche holt jedoch auf: Die Anzahl der Vertreter im Ranking hat sich mit 10 Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Als wichtigsten Treiber identifiziert Munich Strategy die zunehmende Digitalisierung der Branche. Viele Maschinenbauer setzen vermehrt auf Datensammlung und -auswertung als zusätzliches Serviceangebot für ihre Kunden und schaffen so eine Erweiterung ihres Angebots im Sinne einer Strategieinnovation.

Strategieinnovationen gewinnen an Bedeutung.

Das Verständnis von Innovation hat sich bei viele Mittelständlern in den letzten Jahren gewandelt: von neuen Produkten oder Technologien zu neuen Prozessen, Services, Vertriebsmodellen, Preis- und Marketingstrategien sowie Designideen. Strategieinnovationen, durch die Unternehmen neue Geschäfts- und Ertragspotenziale erschließen, gewinnen im Ranking zunehmend an Bedeutung. 47% der Top 15 Unternehmen haben bereits Strategieinnovationen implementiert und profitieren von nachhaltigeren Returns verglichen mit Produkt- oder Prozessinnovationen.
 Anteil der Top 15 Innovations-Champions nach vorrangigen Innovationsarten:

Inhalte der Studie

  • Ranking der 50 „Innovations-Champions“ inklusive Jahresumsatz und Innovationsscore
  • Anzahl der Innovations-Champions pro Umsatzgrößenklasse
  • Performancevergleich durchschnittlicher Mittelstand vs. Innovations-Champions
  • Anzahl der Innovations-Champions pro Region und Branche  
  • Auswertung der von den Innovations-Champions vorrangig verwendeten Innovationsarten
KONTAKT

Wissen zusammenbringen.

Schutzgebühr: € 249,00 zzgl. MwSt.
Möchten Sie unsere Studie bestellen oder mehr erfahren? Haben Sie Fragen zu unseren Vorträgen und Events? Gerne kommen wir zu unseren Themen mit Ihnen ins Gespräch.

Ihr Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner
Marisa Elsäßer
Munich Strategy GmbH & Co. KG
Türkenstraße 5
80333 München
t +49 – 89 – 1250 1590
presse[a]munich-strategy.com

Lesen Sie dazu

„Was Mittelständler wirklich innovativ macht – und was nicht. 5 Thesen“
Plädoyer von Dr. Sebastian Theopold und Marisa Elsäßer

Lesen Sie dazu

„So entstehen Geschäftsmodellinnovationen im Mittelstand“
Artikel von Dr. Sebastian Theopold